Back to Top

MACHT AUF DIE TÜR IN ST. ANTONIUS ABBAS

EINSTIMMUNG AUF DAS WEIHNACHTSFEST

In Abwandlung des bekannten Vorweihnachtsliedes „Macht hoch die Tür“ heißt es in St. Antonius Abbas an zehn Tagen in der Adventszeit „Macht auf die Tür“. Die Gemeinde am Kiek Ut, 45359 Essen-Schönebeck schließt sich damit der Aktion des Bistums Essen „Offene Kirche im Advent“ an.

Auch in St. Antonius Abbas bietet sich somit die Möglichkeit, dem scheinbar unvermeidbaren Trubel der Vorweihnachtszeit zumindest für einige Zeit zu entfliehen. Die Organisatoren hoffen, dass viele Ruhesuchende das Angebot der inneren Einkehr, der zumindest kurzzeitigen Rückbesinnung auf das Wesentliche der Adventszeit nutzen werden. Da der Pilgerweg des Bistums nur ca. 100 m an St. Antonius Abbas vorbei führt, sind auch all diejenigen, die in der Natur den Ausgleich suchen und finden zu einem „Abstecher“ in das Schönebecker Gotteshaus eingeladen.

Die Besinnungszeiten finden während der Adventszeit an allen Sonntagen, Dienstagen und Donnerstagen von 15.00 bis 19.00 Uhr statt. Als kleine musikalische Einlage plant der Gospelchor am Dienstag, den 10. Dezember, seine Probe in die Kirche zu verlegen. Falls gewünscht ist somit neben der Besinnung auch schon eine erste Einstimmung auf das Weihnachtsfest möglich.

Neben St. Antonius Abbas hat auch St. Franziskus donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr geöffnet sowie St. Josef montags bis samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr und zudem mittwochs bis 16.00 Uhr.

SCHÖNEBECKER SAMMELN WIEDER LEBENSMITTEL FÜR BEDÜRFTIGE

KONSERVEN SOLLEN HOCHWERTIG, LECKER UND LANG HALTBAR SEIN

 

Es ist schon gute Tradition, dass nach den Gottesdiensten am ersten Adventswochenende in der Gemeinde St. Antonius Abbas Konserven für die Essener Tafel gesammelt werden. Der Fokus liegt auf hochwertigen, lang haltbaren Lebensmitteln wie Reis, Nudeln oder auch Cornflakes.

Die Spenden sind in erster Linie für bedürftige Familien in den sozialen Brennpunkten von Essen bestimmt. Da besonders Kinder zu den Haupt-Leidtragenden zählen, sind Süßigkeiten, der Jahreszeit entsprechend, ebenfalls willkommen. Selbstverständlich werden darüber hinaus auch Geldspenden entgegengenommen.

Gesammelt wird an den Pfarrkirchen zu den jeweiligen Gottesdienstzeiten. In Schönebeck am Samstag, den 30. November von 16:30 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, den 1. Dezember von 10:45 bis 12:30 Uhr. In der Schwestergemeinde St. Franziskus (Bedingrade) erfolgt die Sammlung am Samstag, den 30. November ebenfalls von 16:30 bis 18:00 Uhr (Fran-ziskushaus, Laarmannstraße) und dann am Sonntag, den 1. Dezember in der Zeit von 9:00 bis 11:00 Uhr (St. Franziskus).

Die Spenden werden von den Helfern der Gemeinden entgegen genommen und auf die von der Essener Tafel zur Verfügung gestellten Busse verteilt. Falls gewünscht werden die Spenden aber auch abgeholt. Die seit vielen Jahren für die Organisation der „Konserven-Aktion St. An-tonius Abbas“, zuständigen Friedhelm Sommerfeld und Stefan Bauseler, übernehmen auch hier die Initiative. Sie stellen Ihre Privatanschlüsse als Spendentelefone zur Verfügung und zwar 0201/683568 (F. Sommerfeld) bzw. 0178/961 6008 (S. Bauseler).

Als kleines „Highlight“ erhält in diesem Jahr der jeweils 1. Spender in Schönebeck und Bedingrade ein Exemplar des Buches „Schicht im Schacht“ mit einer persönlichen Widmung des Autors Jörg Sartor, dem Leiter der Essener Tafel.

 

Konzert des Gospelchores in St. Antonius Abbas

Traditionell im November veranstaltet der Gospelchor St. Antonius Abbas am 24.11.2019 um 17:15 Uhr das Konzert in St. Antonius Abbas.

Das Motto in diesem Jahr: „I`ve found my home in Jesus“
(zu Deutsch: „Ich finde meine Heimat in Jesus Christus“).

Der Gospelchor ist bereits 20 Jahre fester Bestandteil der Gospelszene in Essen. Zum 12. Mal tragen etwa 60 Sängerinnen und Sänger, verschiedenen Alters, ihrem Publikum eine bunte Palette an Gospelliedern mit ihrem Herzblut und Freude vor. Es erwarten Sie in diesem Jahr einige Highlights! Das ersteMal tritt der Chor mit einstudierter Choreographie vor sein Publikum. Bewegung ist in der gesamten Kirche somit vorprogrammiert, ob groß oder klein, es wird bestimmt jedem dabei warm ums Herz. Lassen Sie sich in stimmungsvoller Atmosphäre vom wundervollen Klang der Stimmen und Instrumente überraschen. Einen kleinen Hinweis geben wir noch an unsere treuen und interessierten Zuschauer: Eine Songauswahl vom afrikanischen Kontinent findet erstmalig ebenso Einzug ins bunte Programm. Der Eintritt ist wie immer frei. Um Spenden wird gebeten. Das Projekt wird mit Mitteln des Kulturbüros der Stadt Essen gefördert. Der Gospelchor St. Antonius Abbas freut sich auf zahlreiche Zuschauer.

Bernd Goralski – Drums/Percussion
Mara Goralski – Saxophon
Stefan Goralski – Leitung

Ferienspiele rund um den Kirchturm

 



Ferienspiele rund um den Kirchturm

 

Auch in diesem Jahr bietet die Gemeinde St. Antonius Abbas für die ersten beiden Ferienwochen ein breit angelegtes Spiel- und Betreuungsprogramm an. Das Angebot richtet sich an Kinder von 6 bis 12 Jahren. Je nach Wetterlage wird auf der Gemeindewiese oder im Jugendheim gespielt bzw. gebastelt. Die Betreuung erfolgt werktags von 9.00 bis 13.00 Uhr, an den beiden Freitagen sogar bis 15.00 Uhr.

 

Das Bastelangebot umfasst Acrylmalen, Kettengestaltungen oder das Gestalten von Bilderbüchern, um nur einiges zu nennen. Beim Sport stehen Fußball, Tischtennis, Spielmobil mit Hüpfburg und vieles mehr auf dem Programm. Als Besonderheit gibt es am Abschlusstag, d. h. am Freitag, den 26. 07. 2019 einen Spiel- und Sporttag mit Spielmobil. Um 13.00 Uhr folgt dann ein Wortgottesdienst  und ein anschließender Überraschungsimbiss.

 

An allen Tagen können gegen einen kleinen Kostenbeitrag belegte Brötchen, Getränke und verschiedenste Leckereien erworben werden. Teilnehmerkarten gibt es zu einem Preis von 5,00 Euro pro Kind und Woche. Reservierungen unter der Telefonnummer O201 671930. Der „Einstieg“ in das Programm ist aber auch noch während der laufenden Ferienspiele möglich.

Schönebecker Diakon feiert 40-jähriges Weihejubiläum

 

Schönebecker Diakon feiert 40-jähriges Weihejubiläum

Sichtlich gerührt begrüßte der ehemalige Diakon von St. Antonius Abbas eine Delegation des Kirchenvorstands und des Pfarrgemeinderats, die zum 40-jährigen Weihejubiläum gratulierte. Hermann Ruhl, mittlerweile stolze 92 Jahre alt, wurde am 19. Mai 1979 vom damaligen Bischof Franz Hengsbach zum ständigen, katholischen Diakon geweiht. Schon einen Tag später wurde er feierlich in seine Wirkgemeinde St. Antonius Abbas eingeführt. Dort übte er seine nebenberufliche Tätigkeit, bis zu seiner Entpflichtung am 10. Juli 2002, mit großem Engagement aus. Hermann Ruhl dankte bei dieser Gelegenheit nocheinmal seiner Familie, denn ohne deren Zustimmung und Verzicht-Bereitschaft wäre seine zeitaufwendige, aufopferungsvolle Tätigkeit für die Schönebecker Gemeinde nicht möglich gewesen.

Das Foto zeigt von links: Michael Stöppelkamp, Dr. Andreas Schramm, Hermann Ruhl, Fritz Brüggemann und Michael Holtwiesche.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.